Archiv für Februar 2008

Und welches Instrument spielen Sie?

Auf die kürzlich gestellte Frage, ob wir am heutigen Freitagabend beim Musikfestival Weserrakete denn auch dabei seien, und was für Instrumente wir denn spielten, mussten wir leider komplett verneinen. Ja, es findet zwar auch was in den Gelegenheiten statt, aber nein, wir werden nur lauschen. Beim nächsten Mal haben wir dann aber vielleicht unser eigenes Music Bike fertig.

Morjen

Und morgen ist es wieder soweit: Workshop Nummer vier ist hier. Oder besser gesagt, in den Gelegenheiten in der Weserstrasse 50. Mit den schon vor ein paar Tagen beschriebenen kleinen Neuerungen. Am Kuchenbuffet bleibt aber alles beim Alten. Morgen widmen wir uns dem Steuerlager, a.k.a. Steuersatz, a.k.a. Lenkkopflager. Das Ding vorn am Rahmen, zwischen Lenker und Gabel. Essenziell für angenehmes Herumkurven: Wie sieht’s darinnen aus, hat es genug Fett, sind die Kugeln noch rund? (kein Witz). Um sieben legen wir los und nehmen die Steuersätze an euren Rädern auseinander, um sie frühjahrsfrisch zu machen. Bis dann!

Clip-clap

So siehts aus bei uns, mit einem dicken Augenzwinkern, klar. Der Clip ist am letzten Mittwoch während des Workshops in den Gelegenheiten entstanden, danke an Hiram und Marybeth!

PS: Nein, normalerweise bekommt ihr bei uns die Kuchen nicht ins Gesicht geworfen. Ihr könnt euch schon aussuchen, welchen ihr essen wollt. Die Szene ist Teil eines Filmdrehs, der in den Gelegenheiten stattgefunden hat. Bald mehr zum Endprodukt g-e-n-a-u h-i-e-r!

für den nächsten workshop wollten wir mal ankündigen….

hallo.
nun gab es den workshop schon dreimal in den gelegenheiten, seit wir dort unser ‚winterquartier‘ bezogen haben, und nachdem wir heute mal zwischenbilanz gezogen haben sind wir zu folgenden schlüßen gekommen:
********erstmal waren immer mehr und mehr leute da, was total toll ist. danke für euer interesse und fürs kommen und kuchen geniessen und immer wieder kommen.******

dann ist aber auch deutlich geworden daß es ganz schön viele leute sind und das in so nem engen raum auch gar nicht so leicht zu organisieren ist, dass einerseits ein workshop für interessierte stattfindet (und alle alles mitkriegen können) und gleichzeitig auch noch andere dinge gleichzeitig sind. deswegen nochmal die bitte:

wenn ihr an dem jeweiligen thema interessiert seid, kommt pünktlich, weil sonst verpasst ihr den workshop.
wenn ihr irgendein anderes problem habt, kann es passieren daß vor acht uhr menschen eher auf den workshop konzentriert sind.
wenn ihr erst spät kommt, schafft ihr vielleicht keine großen reparaturen mehr, weil wir so gegen zehn auch die werkzeuge und so wegräumen wollen und eher zum gemütlichen teil übergehen wollen.

und wir haben uns entschieden den film eher erstmal zu knicken, weil das zeitlich nicht so hinhaut und freuen uns trotzdem, wenn ihr lust auf rumhängen und ein getränk und essen und kuchen und freunde treffen habt, weil dafür ist der raum einfach auch gedacht.

jetzt vorhang auf für den vierten werkstattabend, dieses mal mit thema rund um den steuersatz. bringt eure räder und euch selbst mit, wir freuen uns auf euch. leslanternesrouges.

Weserrakete

Schaut mal hier, am 29. Februar gibts auf der Weserstrasse ein supadupa Musikfest: Die Weserrakete. Ab 20 Uhr auch in unserem Häusle, den Gelegenheiten!

Und noch was

Mensch Lieselotte…

was die jungen Leute heutzutage alles machen! Jetzt spielen sie auf ihren Fahrrädern Polo! Als nächstes gehen die mit ihren Rädern noch auf den Minigolfplatz. Aber ganz ernsthaft: Wir waren schonmal dabei und fanden es ziemlich nett. Und jetzt wo die Sonne wieder rauskommt, und der Frühling ja praktisch schon an die Türe haut, da wird es doch mal wieder so richtig Zeit, mehr draußen rumzuspielen, gell?
Samstags gegen 14 Uhr poloisiert die Truppe oft am Wassertorplatz in Berlin Kreuzberg, und Mitte März gibt’s eine „Kiezmeisterschaft“ in Mitte. Alle Infos dazu auch auf der Homepage von bikepolo-berlin.
Tendenziell fahren da fast alle mit Fixies rum (also mit Starrnabe, oft ohne weitere Bremsen), aber generell gibt’s beim Bike-Polo keine Einschränkungen, mit welchem zweirädrigen Fahrrad teilgenommen werden darf. Wink mit dem Zaunpfahl – vielleicht haben ja noch ein paar weitere Leute Lust, mit uns die Anfänger_innen-Teams zu bestücken…

[Bild via Berlin Bike Polo bei Flickr]

Schon wieder zwei Wochen rum

… und am Mittwoch gehts wieder in die Gelegenheiten zum Fahrradworkshop. Zur Erinnerung: Heute stehen Schaltungen auf dem Programm, ihr könnt gern aber auch für andere Reparaturen vorbeikommen. Oder auf ein Bierchen und zum Knabbern am veganen Kuchenbüffet. Die Türen sind ab 19 Uhr offen. Später am Abend zeigen wir dann den Film Tatis Schützenfest.
Außerdem ist gerade unser neuer Flyer für die folgenden Workshops fertig geworden. Workshopbeschreibungen siehe unten. Tada:

Die Texte zu den Workshops:

27. Februar 2008 ::: Steuersatz Special.
Beim Abbiegen knarzt und knirscht es da vorne, und am liebsten würdest du nur noch geradeaus fahren, weil das Vorderrad immer so komisch in der Mitte einrastet? Heute machen wir die Steuerlager frisch! Bringt eure Räder mit, Ersatzteile sind da.

12. März 2008 ::: Beleuchtung, Baby!
Der Stromkreislauf, wer erinnert sich nicht an die leuchtenden Lämpchen in der dritten Klasse?… leider funktioniert das an den lieben Radls oft nicht so einfach und das mit dem Gesehen werden dann auch nicht mehr so gut. Aber ab heute wird alles besser! Bringt Glühbirnchen und eure Räder mit, gebrauchte Lampengehäuse haben wir da, Kabel auch.

26. März 2008 ::: Laufrad 1-0-1
Die Acht aus dem Rad kriegen, die ratternden Naben fetten, fehlende oder kaputte Speichen ersetzen, neue Reifen für den Frühling aufziehen – all das steht auf dem Programm für den Abend. Am nächsten Tag fühlt sich euer Rad an wie grad wiedergeboren, versprochen. Ersatzteile (Reifen, Speichen) bitte vorher selber besorgen, Werkzeug ist da.

Die Teilnahme an den Workshopabenden ist natürlich umsonst, allerdings sind Spenden für die Werkzeugausstattung und für die Ersatzteile, die ihr von uns bekommt, very willkommen!
Wie immer gibt es den ganzen Abend lang veganen Kuchen, VoKü und Getränke und nach dem Workshop einen Film.