Unsere Adresse/Our address: Kiefholzstr. 74 in Berlin Alt-Treptow (Klick on the link for a map).

Über About Les Lanternes Rouges

Give some love to your bike! Sei es dein Touren-, Renn-, Hollandrad bis hin zur Kiezgurke. In dieser Werkstatt können (fast) alle Reparaturen selbst gemacht werden. Das Meiste, was dazu nötig ist, steht zur Verfügung, alles kann selber in die Hand genommen werden und schon geht es los. Und Unterstützung (emotional oder technisch, was auch immer du brauchst) bieten die Leute vom Fahrradkollektiv leslanternesrouges*.
In der Werkstatt finden sich neben vielen (fahrradspezifischen) Werkzeugen auch kistenweise Gebrauchtteile, die gegen Spende verbaut werden können. Und wessen Fahrrad wunschlos glücklich ist, kann gemütlich veganen Kuchen, Kaffee und Tee genießen.

Les lanternes rouges ist eine Gruppe von Menschen die keinen Bock mehr auf kommerzielle Fahrradwerkstätten hatten, wo nur die Großen Expertenjungs am Werke sind. Einen Raum zu öffnen, in dem alle Fragen angebracht sind und kein Vorwissen nötig ist, alle zur Expert_in ihres eigenen Fahrrads werden können – das waren die grundlegenden Gedanken als das Projekt vor drei Jahren ins Leben gerufen wurde. Klar war auch, dass Kuchen ziemlich essentiell für eine positive Reparaturerfahrung ist, was auch der Grund sein mag, warum es bei Les lanternes rouges manchmal eines der besten veganen Kuchenbuffetts der Stadt gibt.

Aus den Ideen wurde Realität mit einem Werkstattwagen auf dem queeren Wagenplatz Schwarzer Kanal in Kreuzberg, jetzt Alt-Treptow, wo zwischen Frühling und Herbst einmal die Woche in einer offenen Werkstatt geschraubt werden kann. Hier hat auch das Projekt Bike-Aid seine Homebase, welches Flüchtlinge, die in Wohnheimen (zB Hennigsdorf) wohnen müssen, mit Fahrrädern ausstattet.

Die Selbsthilfewerkstatt arbeitet übrigens nach dem Non-Profit-Prinzip, deswegen ist das Projekt auf Spenden und „ehrenamtliche“ Arbeit angewiesen um Werkzeuganschaffungen und Materialkosten zu decken sowie die Werkstattzeiten zu betreuen. Wer Lust hat, kann bei der Werkstattbetreuung mit einsteigen, schaut einfach mal vorbei und sprecht uns an! Jede Art von Unterstützung ist willkommen!

Wir sprechen folgende Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, ein paar DGS Basics, alle anderen nur per Improvisation ;)

Die Werkstatt auf dem Schwarzen Kanal ist nur begrenzt Rolli-zugänglich: Der Eingang verläuft über einen unbefestigten Weg mit steiler Rampe, der Boden auf dem Platz ist unbefestigt, der Werkstattwagen hat zwei Stufen, das Klo ist nicht rollitauglich. Allerdings findet die Werkstatt eigentlich immer ebenerdig vor dem Wagen statt, und über den Weg die Rampe kommt mensch mit etwas Geschick und/oder Hilfe schon, sagt uns einfach vorher Bescheid wenn ihr Unterstützung braucht (über das Kontaktformular hier auf dem Blog). Die nächsten Bushaltestellen sind übrigens Elsen/Kiefholzstr. (Linien 104, 167, 194) oder Klingerstr (167), siehe BVG Plan.

*[lanterne rouge]: Bezeichnung des letzten Fahrers im Gesamtklassement der Tour de France

---

Give some love to your bike! Be it a touring-, road- or dutch bike, a slick fixie or a rusty shopper. At the bike workshop nearly all bike repairs can be undertaken. Most essentials are available, all tools are there and can be used by everyone, so let’s get on with it! Support (emotional or technical, whatever you need in this moment) is provided by the bike collective les lanternes rouges*.
Apart from a lot of (bike specific) tools there are boxes full of used parts which can be used by donation. And whoever’s bike is already happy can gobble some vegan cake, coffee and tea.

les lanternes rouges is a group of people who‘d had enough of commercial bikeshops, with their big boy big experts. There was a wish to open up a space where no questions are stupid and no previous knowledge is needed, where everyone can become an expert for their own bike – these were the basic thoughts when the project was set up three years ago.
It was also clear that cake is pretty essential for a positive maintenance experience, which might be the reason that sometimes you‘ll find one of the best vegan cake buffets in this city here.

Our ideas turned into reality with a repair shop-wagon at the queer wagon-place Schwarzer Kanal in Berlin Kreuzberg, now Alt-Treptow. At an open workshop people can work on their bikes once a week during the summer months. Bike aid, a special project which equips refugees who are forced to live in refugee camps (like in Hennigsdorf) in the outskirts of Berlin with bikes, also has its homebase here.

And by the way – the Schwarzer Kanal DIY repair workshop operates according to the non-profit principle. The project is therefore dependent on donations and volunteer’s work to cover the costs of new tools and other materials as well as running the whole workshop. If you feel like joining the bike workshop crew and helping out during the workshop hours, just come by and talk to us. All help is warmly welcome!

We speak the following laguages: German, English, French, Spanish, some German sign language basics, all others really just by improvisation.

The place is not quite wheelchair accessible, the entrance passage is not asphalted (rather muddy) and there is a steep ramp to get up to the wagon place area. The workshop wagon has two steps, the bathroom is not wheelchair accessible. Nevertheless, the workshop hours take place in front of the wagon, on even ground, and the ramp can be mastered with muscle work or some extra help. Just let us know if you are coming by and think you might need help to get in (use the contact form in this blog to drop us an email). The next bus stops are Elsen/Kiefholzstr. (Lines 104, 167, 194) and Klingerstr (167), see BVG Plan.

*[lanterne rouge]: description of the last racer in the general classification of the Tour de France