Tag-Archiv für 'workshop'

Alrightey sweethearts.

Der Sommer ist schon lange vorbei, wir radeln durchs Herbstgewaber und langsam aber sicher nähern wir uns der Zeit, wo beim Schrauben regelmäßig Körperteile abfrieren. Primär Hände, aber auch Anderes haben wir schon gesehen. Es ist also Zeit, für dieses Jahr Bye-Bye zu unserer Draußen-Werkstatt auf dem Schwarzen Kanal zu sagen. Das wollen wir am 5. November ab 15 Uhr tun: Wir feiern Guy Fawkes Day bike style! Wer war ditn nochma? Genau, einer derer, die im Jahr 1605 versuchten, das englische Parlament in die Luft zu sprengen, besser bekannt ist das Geschehnis manchmal auch unter dem Namen Gunpowder Plot. Es wird eine kleine Vokü geben, kleine Törtchen, kleines Feuerwerk, kleine Biere, kleine Kaffees und Tees. Na gut, die Drinks gehen auch in groß. Kommt vorbei, was dabei an Kohle rumkommt, geht an das immer noch stattfindende Superprojekt Bike-Aid!

workshop !! ausser der Reihe!

Am 19.-20. April gibt es einen Fahrradworkshop von NFJ organisiert, von uns vorbereitet und durchgeführt. Wer Lust hat einerseits die Fahrrad-Welt näher unter die Lupe zu nehmen, und andererseits Rundum-Fahrrad-Checkup und Reparatur durchzuführen/kennenzulernen/aufzufrischen wie auch immer, könnte hier richtig sein!!
Um Anmeldung wird gebeten, damit wir wissen ob es genug Teilnehmende gibt.
Anmelden könnt ihr euch per e-mail an: info@naturfreundejugend-berlin.de
oder per Telefon: 32532770

Hier der Ankündigungstext:

I want to ride my bicycle, bicycle, bicycle…

Seminar zu feministischer Fahrradreparatur

Sich mit Fahrrädern beschäftigen ist nur was für Technik-Fixierte mit der richtigen Macho-Attitüde? Weit gefehlt – Fahrradfahren und auch selber Fahrräder reparieren ist so viel mehr! An diesem Wochenende wollen wir gemeinsam mit euch erarbeiten, was sich noch so alles durch Radfahren und dem selbstbewussten Zugang zu Technik für Menschen – insbesondere von außen als Frauen wahrgenommene – eröffnen kann. Wir wollen anhand von Textbeispielen, Filmausschnitten und Geschichten aus dem Fahrradladen(er-)leben einen Blick auf vorherrschende Bilder und Annahmen der (mainstream) Fahrradwelt werfen und eine feministische Kritik formulieren. Am zweiten Tag werden wir dann schrauben und uns verschiedene Reparatur-Skills aneignen. Bringt eure eigenen Fahrräder mit – oder arbeitet an denen, die wir dahaben.

Ort: Café Gelegenheiten

Teilnahmebeitrag: 8€ (Mitglieder 6€)

Heute auf dem Menü:

Tretlager an Schmierfett, garniert mit frisch-blinkenden Kugelringen.

Im zweiten Gang reichen wir Bier, Vokü und Törtchen aller Art, vegan as usual.

Weiter gehts

Kaum wurden heute zahlreiche Laufräder zentriert und Nabenlager versorgt, kommt hier schon die Ankündigung für die nächsten Workshops. Bis dann!

Das Schrauben und das Gucken

Morgen ist wieder Workshopmittwoch in den Gelegenheiten. Auf dem Menü diesmal: Beleuchtung. Um sieben geht’s los. Vokü, Drinks und Tortenschmaus, alles wie gehabt.
Und im Anschluss eine Filmpremiere: Vor ein paar Wochen haben wir ja schon ganz kurz drüber berichtet, dass bei uns ein Filmdreh stattgefunden hat. Morgen könnt ihr so gegen 22 Uhr endlich den fertigen Film bei uns sehen, yay! Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch.

Morjen

Und morgen ist es wieder soweit: Workshop Nummer vier ist hier. Oder besser gesagt, in den Gelegenheiten in der Weserstrasse 50. Mit den schon vor ein paar Tagen beschriebenen kleinen Neuerungen. Am Kuchenbuffet bleibt aber alles beim Alten. Morgen widmen wir uns dem Steuerlager, a.k.a. Steuersatz, a.k.a. Lenkkopflager. Das Ding vorn am Rahmen, zwischen Lenker und Gabel. Essenziell für angenehmes Herumkurven: Wie sieht’s darinnen aus, hat es genug Fett, sind die Kugeln noch rund? (kein Witz). Um sieben legen wir los und nehmen die Steuersätze an euren Rädern auseinander, um sie frühjahrsfrisch zu machen. Bis dann!

Clip-clap

So siehts aus bei uns, mit einem dicken Augenzwinkern, klar. Der Clip ist am letzten Mittwoch während des Workshops in den Gelegenheiten entstanden, danke an Hiram und Marybeth!

PS: Nein, normalerweise bekommt ihr bei uns die Kuchen nicht ins Gesicht geworfen. Ihr könnt euch schon aussuchen, welchen ihr essen wollt. Die Szene ist Teil eines Filmdrehs, der in den Gelegenheiten stattgefunden hat. Bald mehr zum Endprodukt g-e-n-a-u h-i-e-r!

für den nächsten workshop wollten wir mal ankündigen….

hallo.
nun gab es den workshop schon dreimal in den gelegenheiten, seit wir dort unser ‚winterquartier‘ bezogen haben, und nachdem wir heute mal zwischenbilanz gezogen haben sind wir zu folgenden schlüßen gekommen:
********erstmal waren immer mehr und mehr leute da, was total toll ist. danke für euer interesse und fürs kommen und kuchen geniessen und immer wieder kommen.******

dann ist aber auch deutlich geworden daß es ganz schön viele leute sind und das in so nem engen raum auch gar nicht so leicht zu organisieren ist, dass einerseits ein workshop für interessierte stattfindet (und alle alles mitkriegen können) und gleichzeitig auch noch andere dinge gleichzeitig sind. deswegen nochmal die bitte:

wenn ihr an dem jeweiligen thema interessiert seid, kommt pünktlich, weil sonst verpasst ihr den workshop.
wenn ihr irgendein anderes problem habt, kann es passieren daß vor acht uhr menschen eher auf den workshop konzentriert sind.
wenn ihr erst spät kommt, schafft ihr vielleicht keine großen reparaturen mehr, weil wir so gegen zehn auch die werkzeuge und so wegräumen wollen und eher zum gemütlichen teil übergehen wollen.

und wir haben uns entschieden den film eher erstmal zu knicken, weil das zeitlich nicht so hinhaut und freuen uns trotzdem, wenn ihr lust auf rumhängen und ein getränk und essen und kuchen und freunde treffen habt, weil dafür ist der raum einfach auch gedacht.

jetzt vorhang auf für den vierten werkstattabend, dieses mal mit thema rund um den steuersatz. bringt eure räder und euch selbst mit, wir freuen uns auf euch. leslanternesrouges.

Schon wieder zwei Wochen rum

… und am Mittwoch gehts wieder in die Gelegenheiten zum Fahrradworkshop. Zur Erinnerung: Heute stehen Schaltungen auf dem Programm, ihr könnt gern aber auch für andere Reparaturen vorbeikommen. Oder auf ein Bierchen und zum Knabbern am veganen Kuchenbüffet. Die Türen sind ab 19 Uhr offen. Später am Abend zeigen wir dann den Film Tatis Schützenfest.
Außerdem ist gerade unser neuer Flyer für die folgenden Workshops fertig geworden. Workshopbeschreibungen siehe unten. Tada:

Die Texte zu den Workshops:

27. Februar 2008 ::: Steuersatz Special.
Beim Abbiegen knarzt und knirscht es da vorne, und am liebsten würdest du nur noch geradeaus fahren, weil das Vorderrad immer so komisch in der Mitte einrastet? Heute machen wir die Steuerlager frisch! Bringt eure Räder mit, Ersatzteile sind da.

12. März 2008 ::: Beleuchtung, Baby!
Der Stromkreislauf, wer erinnert sich nicht an die leuchtenden Lämpchen in der dritten Klasse?… leider funktioniert das an den lieben Radls oft nicht so einfach und das mit dem Gesehen werden dann auch nicht mehr so gut. Aber ab heute wird alles besser! Bringt Glühbirnchen und eure Räder mit, gebrauchte Lampengehäuse haben wir da, Kabel auch.

26. März 2008 ::: Laufrad 1-0-1
Die Acht aus dem Rad kriegen, die ratternden Naben fetten, fehlende oder kaputte Speichen ersetzen, neue Reifen für den Frühling aufziehen – all das steht auf dem Programm für den Abend. Am nächsten Tag fühlt sich euer Rad an wie grad wiedergeboren, versprochen. Ersatzteile (Reifen, Speichen) bitte vorher selber besorgen, Werkzeug ist da.

Die Teilnahme an den Workshopabenden ist natürlich umsonst, allerdings sind Spenden für die Werkzeugausstattung und für die Ersatzteile, die ihr von uns bekommt, very willkommen!
Wie immer gibt es den ganzen Abend lang veganen Kuchen, VoKü und Getränke und nach dem Workshop einen Film.

Heute!

Workshop! 19 Uhr! Gelegenheiten!

Und: Yay, Berliner Fahrradpolitix in der Berliner Zeitung. Hört sich gut an.

Und: Sweetes Fahrradwerbevideo aus London:


[via bikecommuters]

Weekend Links

Fahrrad-Lesevegnügen gefällig? Hier kommen ein paar Links, die wir in den letzten Tagen gesammelt haben. Nur für euch, na klar.
Der Dirt Rag Blog stellt ein neues Buch über Annie „Londonderry“ Kopchovsky vor, die sich 1894 auf einem 20-Kilo-Fahrrad aufmachte, die USA zu durchqueren. Oder sollten wir „durchqueeren“ sagen?
Bei Pinchflatnews gibt es einen wunderbaren Post über das (in Deutschland glücklicherweise noch eher unbekannte) „E-Bike“. Der Beitrag ist dort in unter „Clown Bikes“ abgelegt…es lohnt sich durchaus, auch die anderen Beiträge jener Kategorie zu lesen!
Dann sei euch noch ein Beitrag bei Bike Snob New York an Herz gelegt: Ein paar Gedanken zu stylishem Marketing mit Fahrrädern, vor allem in Bezug auf ein neues Musikvideo von der „Indie“-Band Nada Surf (link). Das Schönste dabei allerdings: Das ultra-trashige Video, das dem Nada-Surf-Video vielleicht gar als Vorlage gedient hat. So schön, dass wir es jetzt auch hier posten.

Und wieder möchten wir sagen: Die Haare! Der Wind! Das Bouncen auf der Federgabel! Wow!

Mehr Wunderbares dieser Art gibt es am kommenden Mittwoch. Es ist Zeit für den zweiten Fahrrad-Workshop in den Gelegenheiten. Diesmal mit Fokus auf eure Bremsen. Und Kuchenessen. Und Bierchen. Außderdem: Aller Voraussicht nach zeigen wir an dem Abend den Film „Quicksilver“, ein hochwertiges Portrait eines Aktienhändlers, gespielt von Kevin Bacon, der bei einem Börsencrash an der Börse crasht und sich dann auf den harten Strassen San Franciscos als Fahrradkurier durchschlägt. Abenteuer, Drama und Katharsis, alles mit dabei. Wir freuen uns auf euch!

Bilder vom ersten Workshop

Schön wars beim ersten Workshop am letzten Mittwoch. Danke, dass ihr so zahlreich vorbeigekommen seid! Die Gelegenheiten haben ein paar Fotos geschossen und uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Leider nicht auf den Bildern dabei – das oh!-ah!-vegane Keks- und Tortenbüffet, welches es natürlich auch nächstes Mal, am 30. Januar, nebst Bremsen-Workshop, geben wird.

Fahrrad-Workshops in den Gelegenheiten*** Das Programm

16. Januar 2008
Workshop: ‚Der M-check‘ …. ist eine gute Möglichkeit, euer Fahrrad von vorn bis hinten durchzuchecken. Anhand dieses praktischen Systems wollen wir euch euer Fahrrad näher bringen, indem grundlegende Begriffe geklärt werden und auf häufige Probleme eingegangen wird. Mitbringen sollt ihr euch selbst und ein Fahrrad.

30. Januar 2008
Workshop: ‚Fahrräder reparieren ---I ‘ …. Wir nehmen uns Bremsen vor und werden feststellen, daß das meiste an Fahrrädern erstmal logisch aufgebaut ist und als solches auch selber repariert werden kann. Wir wechseln Bremszüge, stellen sie wieder richtig ein, wechseln Bremsklötze etc. und sprechen über verschiedene Arten von Bremsen. Bringt eure Fahrräder mit, so daß wir Anschauungsmaterial haben. Wenn euer Fahrrad eine kaputte Rücktrittsbremse hat, haltet Ausschau nach dem Rücktrittsbremsen-Workshop im Frühjahr, diese Bremsen werden wir heute nicht behandeln. Wenn möglich, bringt Ersatzteile mit, einige Sachen wie Bremszüge haben wir aber auch da.

13. Februar 2008
Workshop: ‚Fahrräder reparieren ---- II ‘ ….. Heute geht es um Schaltungen. Wir wechseln Schaltzüge, stellen die Schaltung ein, wechseln Kassetten und Ketten. Bringt Material und eure Fahrräder mit.

******************************************************
---- Ihr könnt auch ohne am Workshop teilzunehmen vorbeikommen und an einem speziellen Problem arbeiten oder reparieren was eben gerade anfällt. Los geht’s immer um 19 Uhr!

******************************************************
Im Anschluß an die Workshops, so gegen 21:30, zeigen wir jeweils einen Film.

Am 16.1. gibt’s Les Triplettes de Belleville (Das große Rennen von Belleville), Kurzbeschreibung auf Englisch hier, auf Deutsch hier.

------- Wie immer gibt es veganen Kuchen, VoKü und Getränke.

Die Teilnahme an den Workshopabenden ist natürlich umsonst, allerdings sind Spenden für unsere Werkzeugausstattung und für die Ersatzteile, die ihr von uns bekommt, überaus willkommen!

Infos zu unserem neuen Zuhause, den Gelegenheiten in der Weserstr. 50 in Neukölln, gibts hier: klickklickklick.

Wir freuen uns auf euch… die lanternes rouges crew